Führungen

Stadt Eltville: 30.8.2019 17:30 Uhr - Kann man Rosen essen?

In 2018 feiert Eltville ein besonderes Jubiläum: 30 Jahre Rosenstadt. Aus diesem Anlass gibt es einen kulinarischen Rosenspaziergang der Eltviller Gästeführer.

Bei unserem Rundgang durch die Rosenbeete rund um die mittelalterliche Burg verkosten wir verschiedene Spezialitäten aus Rosen.
Haben Sie schon einmal Rosensenf gekostet? Oder Rosenlikör mit Rheingauer Leichtsinn? Auch Rosensalz und weitere Köstlichkeiten finden sich in den Eltviller Geschäften. Lassen Sie sich überraschen - je nach Jahreszeit und Verfügbarkeit bieten wir unterschiedliche Rosenspezialitäten mit passenden Weinen oder einem Rosensekt, dazu Brot.

Rosen wurden schon früh in der Küche verwendet, nicht nur ihre Heilwirkung nutzte man, sondern auch den erlesenen Geschmack. Rosenwasser stellte man bereits in der Antike her, es wird bis heute in vielen Ländern eingesetzt - unter anderem ist es Bestandteil von Marzipan. Man verwendete auch Rosenwein, Rosenessig und Rosenzucker, streute Rosen über das Essen und nutzte kandierte Rosen zur Dekoration. Meist wurde die Rosa gallica verwendet, die Apothekerrose.
Mittlerweile gibt es eine Gourmet-Rose (Rosella), man nimmt zum Kochen gerne Duftrosen (z.B. Damascena und Centifolia), dazu nach wie vor die Rosa gallica. Bis heute kennt die Kreativität der Köche keine Grenzen und die Liebe zur Rose hat viele spannende Rezepte hervorgebracht – nicht nur Süßes!

Die Rose steht mit all‘ ihrer Vielfalt im Mittelpunkt - in Eltville warten mehr als 20.000 Rosenstöcke in über 350 verschiedenen Sorten auf Entdeckung durch den Rosenfreund (keine Angst, wir besuchen nicht alle).
Doch auch die Eltviller Altstadt mit ihren kleinen Gässchen kommt nicht zu kurz, hier finden wir neben historischen Gebäuden auch Geschäfte oder Betriebe mit einer Auswahl an Rosenprodukten.

Dauer: ca. 2 - 2,5 Std.

Treffpunkt: Burghof an der Tourist-Information
Teilnahmegebühr: 25,00 € pro Person
Es gibt 3 verschiedene Weine mit lokalen Spezialitäten, diese können aufgrund von saisonaler Verfügbarkeit variieren.

Besonderheiten:

Der Rundgang ist nicht komplett barrierefrei, in der Altstadt befindet sich Kopfsteinpflaster und es gibt an einigen Stellen Stufen.

Anmeldung: bei Karin Schwab unter Rhein-Wein-Riesling@online.de oder 06123/93 72 02 - bis 3 Tage vor dem Termin. Die Führungen finden ab 8 Personen statt.